1. Home
  2. dogado
  3. Domains
  4. .AT Domain Transfer Emergency-Verfahren bei fehlerhafter Inhaber-E-Mail Adresse

.AT Domain Transfer Emergency-Verfahren bei fehlerhafter Inhaber-E-Mail Adresse

Transfer request OHNE AuthInfo = Auslösen Notfall-Verfahren. Kann nur in begründeten Ausnahmefällen angewandt werden!

Ist es der Vergabestelle für .AT Domain (nic.at) nicht möglich, dem Inhaber per E-Mail einen Token zu übersenden, gibt es folgendes – händisches – Notfallverfahren:

Der Domain-Inhaber unterschreibt ein Formular, dass er mit dem Token-Versand an die dogado GmbH einverstanden ist. Die dogado GmbH leitet das Formular an nic.at weiter und beantragt den Token-Versand mit einem „transfer request“ ohne AuthInfo. nic.at sendet den Token an dann direkt an die dogado GmbG. Dieser Token ist 21 Tage gültig und registrar-spezifisch. Die dogado GmbH übernimmt die Domain per transfer request mit dem Token, den er von nic.at übermittelt. Der Transfer wird sofort durchgeführt.

Für die Einleitung des Emergency-Verfahrens ist folgendes Dokument auszufüllen und an dogado zu übersenden.

>>DokumentEmergency-Verfahren (PDF)

Update vom November 22, 2017

Konnte der Artikel Ihnen weiterhelfen?

Ähnliche Artikel