Informationen zu SEPA

SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payment Area und bezeichnet den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Grundlage für die Umstellung der bisherigen nationalen Zahlverfahren, dem Einzug mittels Lastschrift, auf das SEPA-Zahlverfahren ist eine Verordnung des europäischen Gesetzgebers. Die Umstellung muss demnach verpflichtend für alle bis zum 01.02.2014 erfolgt sein.

Für die Bezahlung wird zukünftig die sog. IBAN (International Bank Account Number) sowie der BIC (Bank Identifier Code) benötigt. Diese Daten werden Ihnen von Ihrem Kreditinstitut, beispielsweise auf dem Kontoauszug oder in Ihrem Online Banking Portal, zur Verfügung gestellt. Sofern Sie Fragen zu Ihrer IBAN und BIC haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihr Kreditinstitut.

Muss ich als Bestandskunde etwas tun?

Nein. Die Umstellung auf die SEPA-Basislastschrift ist für Sie i.d.R. mit keinerlei Aufwand verbunden. Die Konvertierung Ihrer bestehenden Bankverbindung wird automatisch durchgeführt. Nach der Umstellung werden Sie selbstverständlich durch uns informiert.

Sofern Ihre Bankverbindung aus technischen Gründen nicht in IBAN und BIC umgewandelt werden konnte, wird sich unsere Buchhaltung mit Ihnen in Verbindung setzen. Dies kann durchaus der Fall sein, sollte Ihre Hausbank mit einer anderen Bank fusioniert haben.

Sie können Ihre Bankverbindung auch über CloudPit unter dem Menüpunkt „Mein CloudPit“ -> „Zahlungsdaten“ auf IBAN und BIC umstellen.

Update vom Juli 6, 2018

Konnte der Artikel Ihnen weiterhelfen?

Ähnliche Artikel